Michael Jatzeck

Informatiker.   Lehrer.   Vater.

Ich begann meine berufliche Karriere als leidenschaftlicher Programmierer und Bastler noch während der Schul- und Bundeswehrzeit. Der Höhepunkt :-) war der selbst entworfene, gelötete und programmierte Z80 PC unter CP/M.

Mein Studium der Informatik an der Technischen Universität Berlin flog nur so dahin und durchprogrammierte Nächte waren mir ein Vergnügen. Ich blieb nach meinem Diplom als Assistent der Fachgruppe " Programmiersprachen und Übersetzerbau" drei weitere Jahre. Die Mitarbeit am Frontend der von uns entworfenen funktionalen Sprache OPAL hat mir Freude bereitet.

In dieser Zeit wurde mir klar, dass meine Leidenschaft im Finden und Umsetzen von praktischen Lösungen liegt und so ging ich zur TAZ (Tageszeitung, Berlin). Ich schrieb eine Datenbankanwendung für die Anzeigenakquise und übernahm die allgemeine PC-Administration.

Nach elf Jahren Berlin zog es mich in den sonnigen Süden. In Freiburg und Umgebung arbeitete ich als selbständiger Webdesigner und hatte eine kleine Agentur. Als Kinder in mein Leben traten, verschob sich mein Interesse mehr zur Familie und 1½ Jahre dieser Zeit war ich Hausmann.

Mit der Geburt meines dritten Kindes suchte ich einen Job und neue Herausforderungen. Ich fand sie als Lehrer und hatte das Glück, an der August Macke Hauptschule in Bonn als Quereinsteiger berufsbegleitend ausgebildet zu werden. Nach zwei Jahren erwarb ich mein zweites Staatsexamen und ein Jahr später wurde ich Schulleiter der Freien Schule Heckenbeck und blieb es 6½ Jahre lang.

Seit Februar 2014 arbeite ich an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule in Göttingen und freue mich über mehr Geld und die Möglichkeiten an dieser großen Schule. Ich unterrichte gerne und viel Informatik und selbst meinem Hobby Improvisationstheater kann ich hier im Rahmen von "Darstellendem Spiel" auch beruflich nachgehen.

Sechs Jahre lang bis Mai 2013 war ich alleinerziehend und habe mich um zwei meiner Jungs gekümmert. Seit dem teile ich mir die Verantwortung mit der Mutter, die zu uns in die Nähe gezogen ist.

Das Leben geht immer weiter und ich freue mich darüber, wie es jetzt ist. Und die nächsten Änderungen tauchen langsam am Horizont auf: in Göttingen zu wohnen ist eine Option und mein Ältester hat in 2 Jahren seinen mittleren Schulabschluss.

Ich bin gespannt. :-)